phil  /  Gumpendorfer Straße 10 - 12  1060 Wien  /  Telefon +43 1 581 04 89  /  info@phil.info  /  Mo 17 - 1 Uhr  /  Di bis So 9 - 1 Uhr

Unsere älteste Mitarbeiterin

biblio.phil

Lesung

Die Totale Erinnerung

Donnerstag, 21. September 2006, ab 20 Uhr

Wir setzen unseren Länderschwerpunkt fort. Nach Österreich sehen wir uns diesmal Nordkorea genauer an.

16/09/2006 phil christian biblio.phil 0 Kommentare

"Die Koreanische Demokratische Volksrepublik könnte eine totale, in die Zukunft und in die Vergangenheit gehende holographische Projektion sein, ebensogut der Handlungsort eines Romans des Science-Fiction-Autors Philip K. Dick; weiter als Nordkorea, so scheint es, kann man sich auf diesem Planeten nicht von der Realität entfernen. [...] Kim Kong Ils Volksrepublik ist eine gigantische Installation, ein manisches Theaterstück, das sich anschickt, in seiner hermetischen Akribie und seiner perfekten Potemkinisierung einen ganzen Staat zu simulieren. Nur, und das ist die zentrale Frage - für wen eigentlich? Wer soll, wer darf, wer muss diese herrliche Inszenierung sehen?" (Christian Kracht)

Die Regisseurin und Autorin Eva Munz, der Designer und Fotograf Lukas Nikol und der Schriftsteller Christian Kracht sind 2004 nach Nordkorea gereist, um willkommene Rezipienten und Protagonisten der 3-D-Inszenierung Nordkorea zu werden. Nun erschien bei Rogner & Bernhard das Ergebnis dieser Reise, der Bildband "Die Totale Erinnerung. Kim Jong Ils Nordkorea", ein spannendes Blickfenster in die architektonische und ideologische Simulation einer Simulation. Um die totale Wirkung zu erzielen, wurden die Bilder mit Zitaten aus Kim Jong Ils Filmbuch "Über die Filmkunst" angereichert.   "Die Totale Erinnerung" wird von den drei Buchmachern am Donnerstag, 21. September 2006, ab 20 Uhr im Rahmen einer Lesung mit Bildprojektion im phil präsentiert. Zu hören gibt es zudem traditionelle nordkoreanische Revolutionsmusik sowie Pink Floyd, absolute Lieblingsband des Diktators. Auf diese Art werden wir uns verspätet, aber doch von Syd Barrett, dem im Juli verstorbenen Gründungsgenie von Pink Floyd, verabschieden.   Eintritt frei, Platzreservierung empfohlen. Hier ein Einführungsartikel

Es folgen gleich noch ein paar - Achtung, Innovation - rechtzeitige Veranstaltungsankündigungen:

Mi., 27. September - Viennale-Programmpräsentationsabend mit allen Drucksorten, Katalogverkaufsstart und Viennale-DJs in der neuen, noch gar nicht offiziell eröffneten philiale im Foyer des Gartenbaukinos. Quasi semioffizielles Eröffnungsdings.

Sa., 30. September - phil ist zwei und feiert ab zwei - mit Lesungen, Musik und Spiel.

Fr., 6. und Sa., 7. Oktober - offizielles philiale Losgehtswochenende mit einer Filmweltpremiere, Louie Austen live und dem 1. Ball of Fame...   Details folgen wie gehabt kurzfristig.   Es freuen sich rotierend

die philen

phil neuigkeitenbrief vom 16. September 2006 

Zu diesem Artikel gibt es noch keine Zugaben

Um Zugaben verfassen zu können, musst du dich einloggen bzw. registrieren


© phil.info 2005-2009 / Für die Inhalte externer Links übernehmen wir trotz sorgfältiger Prüfung keine Verantwortung / Impressum der Website