phil  /  Gumpendorfer Straße 10 - 12  1060 Wien  /  Telefon +43 1 581 04 89  /  info@phil.info  /  Mo 17 - 1 Uhr  /  Di bis So 9 - 1 Uhr

Unsere älteste Mitarbeiterin

biblio.phil

The Gap präsentiert

Im Anschluss: Diskussion

Di., 23. April 2013, 20 Uhr, phil

Alfred Goubran über den ”gelernten" Österreicher. Buchpräsentation und Gespräch

Was macht ihn aus, den echten Österreicher? Alfred Goubran zufolge ist dieser mehrheitlich „gelernter" Österreicher. Dem Autor folgend könnte man von seiner identitätslosen Republik auch als vom „angelernten” Österreich sprechen – im Gegensatz zum ”gelebten" Österreich. Als Meister der Anpassung orientiert sich der gelernte Österreicher in seinem Tun weder an der viel gepriesenen Kultur, noch an der Geschichte seines Landes, sondern an dem, was von außen (von Eroberern, Herrschern, Touristen) von ihm verlangt wird. Ernst gemeinte Kritik oder gar Widerstand wird man vergeblich suchen. Der gelernte Österreicher ist dann Nazi, wenn alle Nazis sind. Er ist Antifaschist, wenn alle Antifaschisten sind. Er ist Liberaler, wenn der „Wind of Change" in Richtung Liberalisierung weht.

Der Autor liest aus seinem „Idiotikon" untertitelten Essay. Im Anschluss: Diskussion – Alfred Goubran im Gespräch mit Thomas Weber.

Musikalische Untermalung: Fritz Ostermayer

Präsentiert von The Gap. Magazin für Glamour und Diskurs (LINK AUF http://www.thegap.at/buchstories/artikel/survival-of-the-slickest/)

14/03/2013 phil christian biblio.phil 0 Kommentare

Zu diesem Artikel gibt es noch keine Zugaben

Um Zugaben verfassen zu können, musst du dich einloggen bzw. registrieren


© phil.info 2005-2009 / Für die Inhalte externer Links übernehmen wir trotz sorgfältiger Prüfung keine Verantwortung / Impressum der Website