phil  /  Gumpendorfer Straße 10 - 12  1060 Wien  /  Telefon +43 1 581 04 89  /  info@phil.info  /  Mo 17 - 1 Uhr  /  Di bis So 9 - 1 Uhr

Unsere älteste Mitarbeiterin

cine.phil

Ausdio-Visuell im Gartenbaukinosaal

Filmverstärker

est. 2007

Filmverstärker ist eine vom phil initiierte und gemeinsam mit dem Gartenbaukino und wechselnden Partnern umgesetzte Reihe von audiovisuellen Spezialveranstaltungen im Saal des Gartenbaukinos.

29/08/2007 phil christian cine.phil 0 Kommentare

Filmverstärker betonen das Zusammenwirken von Bildern und Tönen . Auf und vor der 100-Quadratmeter-Leinwand des Gartenbaukinos finden in unregelmäßigen Abständen besondere Neuvertonungen von Filmen, aber auch Musikfilme und Filmkonzerte statt. Jeweils gefolgt von einer themenspezifischen Nachspannfeier in der philiale im Foyer des Gartenbaukinos.

FILMVERSTÄRKER #0: BUSTER FLEISCHMANN

Bernhard Fleischmann vertonte für uns Buster Keatons "THE GENERAL" neu und verpasste dem Klassiker ein völlig neues  Gewand. Ein Geburtstagsgeschenk vom phil für die Videothek Alphaville, die ihr zehnjähriges Bestehen gehörig feierte. Aufgeführt als Mitternachtseinlage beim Alphaville-Zehn-Jahres-Ein-Tages-Festival im Gartenbaukino am 14. April 2007. (siehe auch hier sowie unbedingt hier  und hier).

FILMVERSTÄRKER #1: BUSTER FLEISCHMANN

Der erste offizielle Filmverstärker. Bernhard Fleischmann vertonte in einer Galavorstellung den General nochmal. Diesmal wirkt der 90minütige elektronische Soundteppich, den Fleischmann für den Film gewoben hat, noch um Einiges intensiver, ergreifender und packender als bei der Weltpremiere im April - was vor allem daran gelegen haben mag, dass draußen im Foyer diesmal keine Sofa Surfers an den Plattentellern waren. Am 2.  Oktober 2007. Nachspann mit chez del. (Siehe auch hier)

FILMVERSTÄRKER #2:  ATTWENGERGALA

Wien-Premiere der Dokumentation "ATTWENGER ADVENTURE" von Markus Kaiser-Mühlecker auf der Leinwand des Gartenbaukinos, danach spielten Attwenger live vor der Leinwand ein fantastisches Konzert, das keinen in den Kinosesseln sitzen ließ. Am 14. November 2007. Nachspann mit Skero von Texta. (siehe auch hier .)

FILMVERSTÄRKER #3: SOFA SURFERS PLAY THE TRIPLE SCORE OF PRIVATE-EYE BRENNER

Die österreichischen Subdub-Elektro-Rocker Sofa Surfers begleiteten Inspektor Brenner durch einen von Timo Novotny („Life in Loops“) generierten Live-Visual-Remix der drei Literaturverfilmungen. Dabei interpretieren, improvisieren und verweben sie musikalisch Handlungsbögen, Milieus und Filmfiguren. Wolf Haas persönlich begrüßte das Publikum mit einer kurzen Lesung.  Am 26. Februar 2009, in enger und herzlicher Zusammenarbeit mit Mon Ami. Nachspann Bastillo & Toby Surround. (siehe auch hier)

FILMVERSTÄRKER #4: KARL BARTOS LIVE_CINEMA-PERFORMANCE.

Zur vierten Ausgabe der audiovisuellen Sonderreihe Filmverstärker beehrte eine lebende Legende den Saal des Gartenbaukinos: Karl Bartos, von 1975 bis 1991 Mitglied von Kraftwerk. Mit zwei Projektoren und einem Begleitmusiker ausgestattet bespielte Bartos die Leinwand und den Surroundkanal. Am 28. März 2009, zur Eröffnung des Sound:frame-Festivals 2009. Nachspann von und mit Filterqueen. (Siehe auch hier)

FILMVERSTÄRKER #5:  NAKED LUNCH PLAY UNIVERSALOVE

Zur Wien-Premiere des Films "UNIVERSALOVE" von Thomas Woschitz spielte die österreichische Ausnahmeformation Naked Lunch ihren Soundtrack zu dem preisgekrönten Liebesreigen live und direkt. Am 17. April 2009, in guter Zusammenarbeit mit dem Stadtkino Wien. Nachspann mit Bernhard Fleischmann und Peter Hörmanseder. (siehe auch hier und diesen kurzen Video-Mitschnitt:

FILMVERSTÄRKER #6:  KTL PLAY THE PHANTOM CARRIAGE

Das Extreme-Sounds-Duo KTL (Peter Rehberg von mego und Steven O'Malley von SunnO))) spielte ihren Soundtrack zu dem visionären schwedischen Gruselfilm "Körkalen" aus dem Jahr 1921 zum ersten Mal live. Am 7. November 2009, in eng umarmter Kooperation mit Wien Modern 2009. Nachspann mit einem Live-Act von Bygdin (NOR) und Dj Van Elst. (siehe auch hier , und diese Video-Impression:

FILMVERSTÄRKER #7:  SCANNER PLAYS DR JEKYLL & MR HYDE

Der britische Elektroniker Robin Rimbaud a.k.a. Scanner vertonte als Auftragswerk dieses frühe Meisterwerk des amerikanischen Horrorfilms unter spezieller Beziehung auf den Musiker Edgard Varèse, der in dem Film einen Polizisten spielt. Am 14. November, wieder mit Wien Modern 2009. Nachspann mit einem live-Act von Cut2Kill (RUS) und J Mooner. (siehe auch hier)

Filmverstärker Logho

Zu diesem Artikel gibt es noch keine Zugaben

Um Zugaben verfassen zu können, musst du dich einloggen bzw. registrieren


© phil.info 2005-2009 / Für die Inhalte externer Links übernehmen wir trotz sorgfältiger Prüfung keine Verantwortung / Impressum der Website