philiale im Foyer des Gartenbaukinos  /  Parkring 12  1010 Wien  /  Telefon +43 1 581 04 89  /  info@phil.info

Fliesen

philiale im Gartenbaukino

2. Viennale Vorfreudeabend

Mittwoch, 27. September 2006, 22.30

Filmfreunde! Festivalgenossen!

Wir stehen kurz vor der Wahl. Einer immens schwierigen Wahl. Immerhin heißt es aus mehreren hunderten Filmen, die bei der Viennale auf fünf Innenstadtleinwänden erstrahlen, die beste persönliche Auswahl zu treffen.

25/09/2006 phil christian philiale im Gartenbaukino 0 Kommentare

Im eigenen Interesse! Bis Samstag sollte man sich am Besten entschieden haben, denn da beginnt der Kartenverkauf, und so schnell kann man gar nicht "Wahlbetrug" sagen, sind die begehrtesten Vorstellungen schon ausverkauft. Wir sind gegen ausverkaufte Kinosäle und für gutes Timing. Daher lautet unsere Wahlempfehlung: Wer sich rechtzeitig die Zeit nimmt, das Programm in Ruhe zu studieren, hat wahrhaftig die besten Karten.

Die erste und beste Möglichkeit, mit dem heurigen Viennaleprogramm Kontakt aufzunehmen, ist am Mittwoch ab 22.30 in unserer philiale im Foyer des Gartenbaukinos. Denn wir bekommen tintenfrisch aus den Druckereien alles, was für ein professionelles Auswahlverfahren nötig ist: Die beiden Kataloge, den Pocketguide sowie den kleinen Pick-Pocket, der heuer vom Ray-Filmmagazin herausgegeben wird und mit dem es sich hervorragend Programmbasteln lässt. Zudem freuen wir uns auf Hans Hurch. Der Festivaldirektor wird im Gespräch mit Norman Shetler (Alphaville) die Eckpunkte seines Programms kurz vorstellen und auf ein paar möglicherweise etwas versteckte Filmperlen hinweisen. Danach wird Viennale-Team-DJ Markus Zöchling zu einem der (noch geheimen) definitiven Highlights des Festivals passende Musik auflegen: Hip Hop aus Brooklyn und Umgebung, manche sagen auch t.HC-Raps dazu.

22.30 ist natürlich spät, aber nicht, wenn man vorher ins Kino geht. Derzeit wird im Gartenbau wie gewohnt ein kleiner Film schön groß gezeigt: "The Take", eine denkanstoßende Dokumentation von Naomi Klein über argentinische Arbeiter, die nach dem Wirtschaftsbeben 2001 eine Fabrik übernommen haben. In einer Nebenrolle: Ein populistischer Politiker im Wahlkampf... Die 21-Uhr-Vorstellung von "The Take" gibt es als Wahlzuckerl zum Sonderpreis von € 5,50 bei freier Platzwahl. Wenn der Film dann aus ist, geht's bei uns im Foyer weiter...dies im Übrigen nicht nur an diesem Abend, sondern jeden Tag. Das versprechen wir EUCH!   Weiters garantieren wir, dass die Kataloge und anderen V-Drucksorten in den darauffolgenden Tagen bis zum Ende des Festivals im phil und in der philiale erhältlich sind...   So viel dazu. Zum Schluss bitten wir nicht zu vergessen, irgendwo zu speichern: Am kommenden Samstag (Kartenkauftag, also der 30. September) wird das phil zwei, und das feiern wir. Und am folgenden Wochenende (6. und 7. Oktober) wird die philiale rambazambamäßig zwei Abende lang offiziell eröffnet. Die Details folgen wie gewohnt kurzfristig. Wir freuen uns.   Bis Mittwoch in der Vorwahlzelle Gartenbau,   Eure Leute vom außerparlamentarischen Gesinnungsverein "Moltophilie für Alle (MofA)"

PS: Wenn Sie in Zukunft keine Informationen mehr über unsere Aktivitäten erhalten möchten, denn senden Sie uns einfach eine Nachricht mit dem Betreff "Daham statt Programm", und wir löschen Sie aus unserer Liste.

phil neuigkeitenbrief vom 25. September 2006

Zu diesem Artikel gibt es noch keine Zugaben

Um Zugaben verfassen zu können, musst du dich einloggen bzw. registrieren


© phil.info 2005-2009 / Für die Inhalte externer Links übernehmen wir trotz sorgfältiger Prüfung keine Verantwortung / Impressum der Website