philiale im Foyer des Gartenbaukinos  /  Parkring 12  1010 Wien  /  Telefon +43 1 581 04 89  /  info@phil.info

Fliesen

philiale im Gartenbaukino

Filmverstärker #5

Naked Lunch

17.4.2009: Naked Lunch play Universalove

Zur fünften Ausgabe unserer audiovisuellen Sonderreihe Filmverstärker spielen NAKED LUNCH  live auf der Bühne des Gartenbaukinos den Soundtrack zum Film UNIVERSALOVE.

Karten um 17 Euro @ phil, Gartenbaukino, jugendinfo.

02/04/2009 phil christian philiale im Gartenbaukino 0 Kommentare

Liebe passiert. Liebe findet statt. Egal, ob bei Julie und Rashid, bei Satoshi, Maria, Sean oder Mary. Egal, ob in Marseille, Tokio, Brasilien, Belgrad oder Brooklyn.  Universalove ist eine globale Liebesgeschichte von Regisseur Thomas Woschitz, dem diesjährigen Gewinner des „Max-Ophüls-Preises“.In dem gut 80 Minuten langen Musikfilm, den Woschitz in enger Zusammenarbeit mit der Band Naked Lunch umgesetzt hat, erzähle er von der Liebe, die sich in jedem Moment an jedem Ort auf der Erde ereigne, wie die Jury ihre Entscheidung begründete.

Es geht in „Universalove“, wie im Schlager, wie in der Oper, um die großen Gefühle. Doch was dabei herauskommt, ist nach Ansicht des Regisseurs ein Musical für Leute, die sich sonst keine Musicals ansehen. Die obligatorische Nummernrevue im Musical, die die Körper in Tanz und Bewegung setzt, wird hier durch einen in Feinabstimmung mit den filmischen Szenen entstandenen und bis ins Detail nachjustierten Score der österreichischen Band „Naked Lunch“ ersetzt.

Die exakt getimten Musikeinwürfe orchestrieren und strukturieren den Film. Sie werden nach Möglichkeit live zur Projektion eingespielt  und erzeugen dadurch eine nicht zuletzt mediale Reibung zwischen den teilweise effektbeladenen, artifiziellen Bildern und der performativen Direktheit und Wucht eines hochkonzentrierten Rocksets. Dieses lebt von der Dynamik eines sich häufig aus anschwellenden Ambient-Etüden herausschälenden, unversehends rhythmisch angetriebenen (Chor-)Gesangs der in den kurzen dramatischen Bögen imstande ist, zwischen glockenheller Hymnik und aufgerauhter, müder Melancholie zu vermitteln.

Am Freitag, 17.April 2009 wird eine spezielle 35-Milimeter-Kopie des Films gezeigt, in dem die Musik fehlt. Statt dessen wird die Band auf der Bühne des Gartenbaus stehen und ihren Soundtrack, der als eigenes Album gesehen und gehört werden kann, live spielen.

Ab Samstag, 18. April, läuft "Universalove" exklusiv für zwei Wochen regulär im Gartenbaukino.

Zu diesem Artikel gibt es noch keine Zugaben

Um Zugaben verfassen zu können, musst du dich einloggen bzw. registrieren


© phil.info 2005-2009 / Für die Inhalte externer Links übernehmen wir trotz sorgfältiger Prüfung keine Verantwortung / Impressum der Website